Fremdgehen69 und Ich – Intime Sexerlebnisse online

Fremdgehen69 und ich – Eine Bankkauffrau packt aus

Hallo, ich möchte Dir etwas über Fremdgehen69 erzählen. Ich bin Jennifer, Bankkauffrau und 26 Jahre alt, Konfektion 40, dunkelblond. Meine besonderen Merkmale: sinnlicher Mund und Körbchengröße 85 D. Viele Männer drehen sich nach mir um, in festen Händen befinde ich mich seit drei Jahren. Doch was total beglückend begann, füllt mich schon länger sexuell nicht mehr aus. So fand ich den Weg zu Fremdgehen69 und habe es nicht bereut. Anfangs hatte ich noch ein paar Gewissensbisse meinem Partner gegenüber, doch die haben sich schnell gelegt. Da wir in einer Kleinstadt leben und ich in der Sparkasse arbeitete, verkneife ich mir aus Prinzip Seitensprünge mit Einheimischen. Viel diskreter und völlig unkompliziert ergeben sich Flirts und heiße Dates auf Fremdgehen69. Ich gönne mir erotische Abwechslung und komme ganz anders aus mir heraus als in meiner romantischen Kuschelbeziehung.

Fremdgehen69

Wie alles begann

Ich sage Dir, ans Fremdgehen kann man sich gewöhnen. Dank Fremdgehen69 fällt es mir besonders leicht, weil so viele Männer darauf aus sind. Ich könnte es theoretisch jeden Tag tun, aber wir wollen ja nicht übertreiben.

Den Tipp bekam ich während einer Fortbildung in Köln. Eine Kollegin aus Süddeutschland war mir sympathisch, und wie führten recht private Gespräche. Sie hatte schon diverse Erfahrungen mit Fremdgehen69 gemacht und meinte, ich wäre genau der Typ Frau, der auf diesem Portal super ankommen würde. Noch am selben Abend loggte ich mich bei Fremdgehen69 ein und staunte nicht schlecht, was da los war. Ich legte mein eigenes Profil an und schrieb, dass ich Lust auf sexy Chats, aber auch Dates hätte. Schon am nächsten Morgen lagen die ersten Rückmeldungen vor – eine sogar aus Köln.

Den Tipp bekam ich während einer Fortbildung in Köln. Eine Kollegin aus Süddeutschland war mir sympathisch, und wie führten recht private Gespräche. Sie hatte schon diverse Erfahrungen mit Fremdgehen69 gemacht und meinte, ich wäre genau der Typ Frau, der auf diesem Portal super ankommen würde. Noch am selben Abend loggte ich mich bei Fremdgehen69 ein und staunte nicht schlecht, was da los war. Ich legte mein eigenes Profil an und schrieb, dass ich Lust auf sexy Chats, aber auch Dates hätte. Schon am nächsten Morgen lagen die ersten Rückmeldungen vor – eine sogar aus Köln.

Es war warm und dämmerig auf dem Parkplatz. Ich stellte meinen Kleinwagen ab, mein Sexpartner lehnte an seiner Limousine und blickte mir erwartungsvoll entgegen. Er lächelte freundlich bei der Begrüßung und fackelte nicht lange. Offenbar hatte dieser Geschäftsmann in den besten Jahren schon einige Erfahrung mit solchen Dates. Da kaum etwas los war und der nächste Wagen ziemlich weit entfernt auf und nieder wippte, kamen wir uns draußen nahe. Mein Busen hatte es ihm schwer angetan, und er wollte auf der Stelle einen Blowjob. Dagegen war nichts einzuwenden, fand ich. Wir unterbrachen den Oralsex früh genug, dass er mich geil von hinten poppen konnte, während ich meine Titten an der blank polierten Kühlerhaube rieb. Das war aber noch nicht alles: Im Auto blödelten wir noch ein wenig herum und geilten uns mit heftigem Petting auf. Danach verabschiedeten wir uns.

So ging es weiter

Gut gelaunt und doppelt befriedigt fuhr ich heim und erzählte meinem Freund, dass mir die Fortbildung richtig was gebracht hatte. Nach einigen Tagen juckte es mich wieder in den Fingern, und ich rief die Seite erneut auf. Inzwischen hatten sich ungefähr drei Dutzend Anfragen angesammelt. Aber ich wollte zuerst die Umkreissuche ausprobieren – vielleicht fand ich dort sogar einen Kunden unserer Sparkasse? Du wirst es nicht glauben, aber tatsächlich entdeckte ich einen Kreditnehmer, den ich selbst beraten hatte. Der schied natürlich als potenzieller Sexpartner aus. Lieber meldete ich mich bei einem Assistenzarzt in meinem Alter aus dem Nachbarort. Der deutete dezent an, ein überdurchschnittliches Stehvermögen zu besitzen. Davon konnte ich mich drei Tage später überzeugen: Dieser Typ war zwar ziemlich klein, hatte aber schmale Hüften und einen süßen Arsch. Wir haben uns zwei Stunden lang unter freiem Himmel amüsiert und in der Zeit drei Nummern geschoben. Den konnte auch ständiger Nachtdienst nicht runterbeamen, der war einfach dauergeil. Eine interessante Erfahrung!

Ich möchte Fremdgehen69 nicht mehr missen

Inzwischen ist Fremdgehen69 eine liebgewonnene Einrichtung für mich, die ich nach Lust und Laune nutze. Nicht jeder Chat verläuft prickelnd, nicht jedes Date ist der Bringer. Echte Pleiten habe ich aber noch nicht erlebt. Ich checke mittlerweile genau, was die Männer anbieten, und stelle fest, dass viele, viele vor allem auf Blasen stehen. Ich mache das gern, aber nicht ohne Gegenleistung. Ich blase sogar bis zum Happy End, aber dann möchte ich vorher oder hinterher auch zum Höhepunkt geleckt werden. Mein Partner ist nicht so versessen darauf, das fehlt mir echt bei ihm. Auf Fremdgehen69 hingegen besteht kein Mangel an Typen, die scharf auf oralen Sex sind und eine Frau mit der Zunge befriedigen wollen. Das sind eindeutig meine Favoriten unter den Bewerbern.

Gestern hatte ich ein geiles Date mit einem Förster um die 40 mitten im Wald. Der wollte mit mir „Hänsel und Gretel“ spielen und nicht einfach nur knattern. Ich war die böse Hexe. Immer wieder schob er mir sein bestes Stück in den Mund, damit ich testete, ob es schon das richtige Format hatte. Irgendwann ließ ich seinen Ständer nicht wieder sausen, sondern legte nach allen Regeln der Kunst los. Das gefiel ihm blendend, und hinterher durfte ich mich auf sein Gesicht setzen, damit er es der schamlosen Hexe richtig besorgen konnte. Zufrieden trennten wir uns voneinander – und ich wette, dieser fantasievolle Waldschrat kriegt bald wieder was vor die Flinte.

Solche Sachen können Dir auch passieren, wenn Du Dich bei Fremdgehen69 registrierst. Hast Du Lust auf Sex pur oder einen speziellen erotischen Kick, warte nicht mit Deiner Anmeldung.